logo
JadBJad

JadBJad

JadBJad e.V. unterstützt den Dienst LaSchoresch (die Wurzel) - zurück zu den Wurzeln. JadbJad, 2007 im Landkreis Dachau gegründet, fördert und unterstütz die Wiederherstellung und das Blühen der jüdischen Kultur in Deutschland.

Kontakt I Spenden

Herzliche Einladung zu Erew Pessach mit Jeschua 2017/5777, der Pessachfeier, am 14.04.2017 in München

 

Pessach Jesus 5777 2017 München

Pessach, das Fest der Freiheit

Gäste erwartet ein traditioneller Sederabend, mit vielen Liedern, der Pessacherzählung, gutem Essen, Wein, Afikomansuche für die Kinder und viele weitere spannende Traditionen.

 

Sicher finden wir auch Zeit für eine Diskussion und Austausch im persönlichen Gespräch.

Wann: 14.04.2017 - 19:00 Uhr

 

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München

Sprecher: Durch den Abend leitet der messianisch-konservative Rebbe Baruch Ben Mordechai.

 

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.laschoresch.org/muenchen.html

 

Durch den Abend leitet der messianisch-konservative
Rebbe Baruch ben Mordechai, Berlin.
Der Israeli Rebbe Baruch ben Mordechai lebt seit 1978 in Berlin, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Im März 1997 gründete er den Schuwa LaSchorech Dienst (Zurück zu den Wurzeln), dem er bis heute vorsteht. Sein Anliegen ist, interessierte Menschen mit der jüdischen Wurzel des christlichen Glaubens bekannt zu machen, um die Einheit im Glauben und Erkenntnis zu fördern.
Der Schuwa LaSchoresch Dienst erstreckt sich über ganz Deutschland und ist darüber hinaus in Polen, Österreich und der Schweiz aktiv.
www.laschoresch.org

 

Herzliche Einladung zum Erleben von Schabbat mit Jesus

Wir laden herzlich zu unserem offenen Schabbat am Samstag, den 17.12.2016 um 10:00 Uhr, ein, um mitzufeiern und zu genießen.

messianische Juden Schabbat Muenchen Dezember 2016Schabbat erleben

Es erwartet Sie ein Eintauchen in die authentische Atmosphäre des Schabbat-Morgens umrahmt mit einer kleinen und feinen Auswahl klassischer Musik. Stücke von bekannten Pianisten, die traditionelle Liturgie, Kiddusch (der traditionelle Segen über Wein und Brot), ein kleiner Imbiss und ein kurzer Vortrag laden zum Miterleben ein und schaffen Abstand vom Alltag der Woche. Sicher finden wir auch Zeit für eine Diskussion und Austausch im persönlichen Gespräch.

Der Vormittag wird von exquisiter klassischer Musik, vorgetragen von der Pianistin Katharina Khodos, umrahmt.


(Änderungen vorbehalten)

 

Wann:  17.12.2016 - 10:00 Uhr

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München Selbskostenbeteiligung: 20 € I Rabbat auf Anfrage und für Jugendliche

Anmeldung zum Seminar
Ihr Vorname (*)
Invalid Input
Ihr Name (*)
Please let us know your name.
Ihre Email (*)
Please let us know your email address.
Bitte wählen Sie die Veranstaltung aus (*)
Invalid Input
Ihre (optionale) Nachricht
Please let us know your message.
Was ist 7+2 ? (*)
Invalid Input

zur Künstlerin: Die Pianistin Katharina Khodos studiert seit 2005 an der Musikhochschule München. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert" und zahlreicher nationaler Jugendwettbewerbe wie dem kleinen Schumann-Wettbewerb, dem Bachwettbewerb für junge Pianisten, dem Karl Lang-Wettbewerb und dem Grotrian Steinweg-Wettbewerb. Die Pianistin tritt als Solistin, Kammermusikpartnerin und Liedbegleiterin auf und unterrichtet.Seit 2010 ist sit Stipendiatin des Vereins „YEHUDI MENUHIN-Live Music Now".

Bitte reichen Sie diese Information auch an interessierte Personen aus Ihrer Gemeinde (z.B. Interessenten am jüdisch-christlicher Dialog oder den Israelkreis) weiter. Vielen herzlichen Dank.

Wir möchten Sie sehr herzlich zu unserem Seminar„Rückbesinnung auf die jüdische Wurzel – Konzepte der jüdischen Tradition im Neuen Testament" am Nachmittag des 10.07.2016 in die Mohr-Villa einladen:

ein spannendes Seminar zum Neuen Testament aus der Perspektive messianischer Juden

In diesem Seminar möchten wir uns mit unseren Besuchern Schlüsselstellen des Neuen Testaments betrachten und diese mit Hilfe der jüdischen Tradition beleuchten. Wir betrachten dabei

messianische juden jüdische Wurzel Neues testament München- welches Wissen den Zeitgenossen Jeschuas und den Jüngern über die jüdische Tradition bekannt war

- welche theologischen Konzepte beinhaltet waren, die nicht erklärt werden mussten

- Verschiedenen Bedeutungen im hebräsichen Original gegenüber den uns vorliegenden Übersetzungen

- Tradition im Neuen Testament

- neue Erkentnisse für unseren Glauben, die sich durch die Tradition öffnen

Wir freuen uns, Sie zu diesem spannenden Thema begrüßen zu dürfen.

Der Referent ist Rebbe Baruch Ben Mordechai, Leiter von Schuwa LaSchoresch und monotheistischer-messianischer Jude.


(Änderungen vorbehalten)

 

Wann: 10.07.2016 - 15:00 Uhr

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München Selbskostenbeteiligung: 20 € I Rabbat auf Anfrage und für Jugendliche

 

Anmeldung zum Seminar
Ihr Vorname (*)
Invalid Input
Ihr Name (*)
Please let us know your name.
Ihre Email (*)
Please let us know your email address.
Bitte wählen Sie die Veranstaltung aus (*)
Invalid Input
Ihre (optionale) Nachricht
Please let us know your message.
Was ist 7+2 ? (*)
Invalid Input



Bitte reichen Sie diese Information auch an interessierte Personen aus Ihrer Gemeinde (z.B. Interessenten am jüdisch-christlicher Dialog oder den Israelkreis) weiter. Vielen herzlichen Dank.

Herzliche Einladung zum Erleben von Schabbat mit Jesus

Wir laden herzlich zu unserem offenen Schabbat am Samstag, den 09.07.2016 um 10:00 Uhr, ein, um mitzufeiern und zu genießen.

Schabbat erleben

Es erwartet Sie ein Eintauchen in die authentische Atmosphäre des Schabbat-Morgens umrahmt mit einer kleinen und feinen Auswahl klassischer Musik. Stücke von Franz Liszt und Chopin, die traditionelle Liturgie, Kiddusch (der traditionelle Segen über Wein und Brot), ein kleiner Imbiss und ein kurzer Vortrag laden zum Miterleben ein und schaffen Abstand vom Alltag der Woche. Sicher finden wir auch Zeit für eine Diskussion und Austausch im persönlichen Gespräch.

Der Vormittag wird von exquisiter klassischer Musik, vorgetragen von der Pianistin Katharina Khodos, umrahmt.


(Änderungen vorbehalten)

 

Wann: 09.07.2016 - 10:00 Uhr

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München Selbskostenbeteiligung: 20 € I Rabbat auf Anfrage und für Jugendliche

Anmeldung zum Seminar
Ihr Vorname (*)
Invalid Input
Ihr Name (*)
Please let us know your name.
Ihre Email (*)
Please let us know your email address.
Bitte wählen Sie die Veranstaltung aus (*)
Invalid Input
Ihre (optionale) Nachricht
Please let us know your message.
Was ist 7+2 ? (*)
Invalid Input

zur Künstlerin: Die Pianistin Katharina Khodos studiert seit 2005 an der Musikhochschule München. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert" und zahlreicher nationaler Jugendwettbewerbe wie dem kleinen Schumann-Wettbewerb, dem Bachwettbewerb für junge Pianisten, dem Karl Lang-Wettbewerb und dem Grotrian Steinweg-Wettbewerb. Die Pianistin tritt als Solistin, Kammermusikpartnerin und Liedbegleiterin auf und unterrichtet.Seit 2010 ist sit Stipendiatin des Vereins „YEHUDI MENUHIN-Live Music Now".

Bitte reichen Sie diese Information auch an interessierte Personen aus Ihrer Gemeinde (z.B. Interessenten am jüdisch-christlicher Dialog oder den Israelkreis) weiter. Vielen herzlichen Dank.

Wir weisen Sie/Dich gerne auf den termin zum Livestream am 03.07. 2016 hin: Thems ist: Die Sicht der monotheistisch-messianischen Juden auf Jeschua im Gegensatz zur Sicht der trinitarischen Juden, und die Bedeutung für die Gemeinde Jeschuas und Israel.

03.07.2016 - 15:00

messianische Juden vs Trinität  der Mensch Jeschua Jesus Heiliger Geist Israel

als Jude an Jeschua glauben - und die Trinität?

Die Frage nach der Göttlichkeit Jeschuas (Jesus) ist eines der Kernthemen theologischer Auseinandersetzungen. Es begleitet auch die Bewegungen, die unter dem Begriff „messianische Juden" oder „Zurück zur jüdischen Wurzel" bekannt geworden sind.

Es überschattet aber auch seit vielen Jahrhunderten die Beziehung der Kirchen zu Israel und beschäftigt viele Christen. Denn es gab mit dem Konzil von Nicäa eine große Trennung mit vielen Folgen.

Die vielen Anfragen in letzter Zeit bzgl. der Göttlichkeit Jesu zeigen den Bedarf nach einer theologisch fundierten Antwort.

Aus diesem Grund organisiert Schuwa LaSchoresch – der Dienst monoteistisch-messianischer Juden - am 03. Juli 2016 eine Liveausstrahlung zu diesem fundamentalen Thema. Die Ausstrahlung wird von 15:00 Uhr bis ca. 17:30 dauern.

Fünf Kurzseminare zu den wichtigsten theologischen Fragen als Stream

Die Liveausstrahlung umfasst mehrere Teile.
Dabei geht es zunächst um eine Begriffsbestimmung: „monotheistische-messianische Juden - trinitarische Juden„ und der Skizzierung der unterschiedlichen Theologien, verbunden mit einem Aufruf zur Umkehr.

Die vier nachfolgenden Seminare befassen sich mit folgenden Themen:

Seminar 1 - Der eine G-tt Israels gegenüber der Trinität

Seminar 2 – Der Sohn Davids gegenüber dem trinitarischen Jesus

Seminar 3 - Die Thora Israels – die schriftliche, mündliche und die Stellung des Neuen Testaments

Seminar 4 - Das Volk Israel und seine Bedeutung für das Heil der Völker

Der Sprecher ist Rebbe Baruch Ben Mordechai. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wo und wie teilnehmen

Die Übertragung wird bei YouTube und auf der Webseite www.laschoresch.org Webseite zu sehen sein. Wenn Sie sich unten eintragen, senden wir Ihnen 24h vor der Veranstaltung eine Erinnerung und den Link zu. Die Teilnahme ist kostenlos und auf allen mit Internet ausgestatteten Geräten möglich.

Um eine hohe Qualität zu sichern, wurden die Kurzseminare zeitnahe produziert und werden erstmalig am 03.07. übertragen. Während und nach der Übertragung steht Rebbe Baruch Ben Mordechai im Chat für Fragen zur Verfügung.

Zudem bieten wir die Möglichkeit Fragen an monotheistisch messianische Juden per Twitter unter dem Hashtag fragmj (#fragmj) zu übermitteln, die in einem weiteren Video beantwortet werden.

Wir möchten Sie sehr herzlich zu unserem Seminar „Rückbesinnung auf die jüdische Wurzel – Pfingsten im Lichte der jüdischen Tradition" am Nachmittag des 29.05.2016 in die Mohr-Villa einladen:

jüdische Wurzel Pfingsten Tradition messianische Juden MünchenDieses Seminar umfasst zwei Teile.

jüdische Wurzel Pfingsten Tradition messianische Juden MünchenIm ersten Teil wollen wir mit der Beantwortung von immer wiederkehrenden Fragen zu Israel und messianischen Judentum eine Grundlage legen.

- Die Bedeutung des Volkes Israel

- Warum ist die jüdische Wurzel so wichtig?

- Was ist Messianisches Judentum aus der Sicht der jüdischen Tradition?

- Tradition im Neuen Testament

Der Referent ist Arnbjörn Eggerz

Mit diesen frischen Impulsen, gehen wir direkt dazu über die Erkenntnisse des ersten Teils zu vertiefen. Der zweite Teil gibt Einblicke in das jüdische Fest Schawuot und zeigt den Zusammenhang zu Pfingsten. Am Beispiel von Schwuot/Pfingsten gibt es die Gelegenheit der jüdischen Wurzel dieses wichtigen Wallfahrtfest und der Verankerung der Ausgießung des Geistes wie im Neuen Testament beschrieben, in der Tradition nachzuspüren. Darüber hinaus lernen Sie eine jüdische Deutung des Pfingstfestes kennen.

Die Referentin ist Gabriele Eggerz, Religionsphilologin.

Wir freuen uns, Sie zu diesem spannenden Thema begrüßen zu dürfen.


(Änderungen vorbehalten)

 

Wann: 29.05.2016 - 15:00 Uhr

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München Selbskostenbeteiligung: 20 € I Rabbat auf Anfrage und für Jugendliche

 

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.laschoresch.org/muenchen.html



Bitte reichen Sie diese Information auch an interessierte Personen aus Ihrer Gemeinde (z.B. Interessenten am jüdisch-christlicher Dialog oder den Israelkreis) weiter. Vielen herzlichen Dank.

Herzliche Einladung zum Erleben von Schabbat mit Jesus

Wir laden herzlich zu unserem offenen Schabbat am Samstag, den 28.05.2016 um 10:00 Uhr, ein, um mitzufeiern und zu genießen.

Schabbat erleben

Es erwartet Sie ein Eintauchen in die authentische Atmosphäre des Schabbat-Morgens umrahmt mit einer kleinen und feinen Auswahl klassischer Musik. Stücke von Franz Liszt und Chopin, die traditionelle Liturgie, Kiddusch (der traditionelle Segen über Wein und Brot), ein kleiner Imbiss und ein kurzer Vortrag laden zum Miterleben ein und schaffen Abstand vom Alltag der Woche. Sicher finden wir auch Zeit für eine Diskussion und Austausch im persönlichen Gespräch.

Der Vormittag wird von exquisiter klassischer Musik, vorgetragen von der Pianistin Katharina Khodos, umrahmt. Die Stücke von Pianisten wie Frederic Chopin, Peter Iljitsch Tschaikowski und z.B. Wolfgang Amadeus Mozart schaffen Abstand vom Alltag der Woche:


(Änderungen vorbehalten)

 

Wann: 28.05.2016 - 10:00 Uhr

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München Selbskostenbeteiligung: 20 € I Rabbat auf Anfrage und für Jugendliche

 

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.laschoresch.org/muenchen.html

zur Künstlerin: Die Pianistin Katharina Khodos studiert seit 2005 an der Musikhochschule München. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert" und zahlreicher nationaler Jugendwettbewerbe wie dem kleinen Schumann-Wettbewerb, dem Bachwettbewerb für junge Pianisten, dem Karl Lang-Wettbewerb und dem Grotrian Steinweg-Wettbewerb. Die Pianistin tritt als Solistin, Kammermusikpartnerin und Liedbegleiterin auf und unterrichtet.Seit 2010 ist sit Stipendiatin des Vereins „YEHUDI MENUHIN-Live Music Now".

Bitte reichen Sie diese Information auch an interessierte Personen aus Ihrer Gemeinde (z.B. Interessenten am jüdisch-christlicher Dialog oder den Israelkreis) weiter. Vielen herzlichen Dank.

Herzliche Einladung zum Erleben von Schabbat mit Jesus

Wir laden herzlich zu unserem offenen Schabbat am Samstag, den 27.02.2016 um 10:00 Uhr, ein, um mitzufeiern und zu genießen.

Schabbat erleben

Es erwartet Sie ein Eintauchen in die authentische Atmosphäre des Schabbat-Morgens umrahmt mit einer kleinen und feinen Auswahl klassischer Musik. Stücke von Franz Liszt und Chopin, die traditionelle Liturgie, Kiddusch (der traditionelle Segen über Wein und Brot), ein kleiner Imbiss und ein kurzer Vortrag laden zum Miterleben ein und schaffen Abstand vom Alltag der Woche. Sicher finden wir auch Zeit für eine Diskussion und Austausch im persönlichen Gespräch.

Der Vormittag wird von exquisiter klassischer Musik, vorgetragen von der Pianistin Katharina Khodos, umrahmt. Die Stücke von Pianisten wie Frederic Chopin, Peter Iljitsch Tschaikowski und z.B. Wolfgang Amadeus Mozart schaffen Abstand vom Alltag der Woche:


(Änderungen vorbehalten)

 

Wann: 27.02.2016 - 10:00 Uhr

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München Selbskostenbeteiligung: 20 € I Rabbat auf Anfrage und für Jugendliche

 

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.laschoresch.org/muenchen.html

zur Künstlerin: Die Pianistin Katharina Khodos studiert seit 2005 an der Musikhochschule München. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert" und zahlreicher nationaler Jugendwettbewerbe wie dem kleinen Schumann-Wettbewerb, dem Bachwettbewerb für junge Pianisten, dem Karl Lang-Wettbewerb und dem Grotrian Steinweg-Wettbewerb. Die Pianistin tritt als Solistin, Kammermusikpartnerin und Liedbegleiterin auf und unterrichtet.Seit 2010 ist sit Stipendiatin des Vereins „YEHUDI MENUHIN-Live Music Now".

Bitte reichen Sie diese Information auch an interessierte Personen aus Ihrer Gemeinde (z.B. Interessenten am jüdisch-christlicher Dialog oder den Israelkreis) weiter. Vielen herzlichen Dank.

Wir laden Sie/Dich sehr herzlich zum 2. Teil des Seminar "der Mensch und der zweite Adam" am Nachmittag des 28.02.2016 mit dem Thema "die Erlösung" in die Mohr-Villa ein:

ein neuer Blick auf die Fragen unserer Zeit

Das Geheimnis G-ttes ist der Mensch und das Geheimnis des Menschen ist G-tt. Dies zeigt sich besonders im Auszug aus Ägypten und in der Sendung von Jeschua HaMelech HaMaschiach. Um dies zu beleuchten müssen wir über Schöpfung, Aufgabe des Menschen und Erlösung reden, über den Bund am Sinai und den Neuen Bund im Heiligen Mahl.

Das vor uns liegende Seminar ist der zweite Teil von drei zusammenhängenden Seminaren, die sich diesem großen Themenkomplex widmen und dient zur Vorbereitung auf unser gemeinsames Pessachfest am 29.4.2016.

 

Die Themen der folgenden Termine sind:

3. Das Heilige Mahl (0. 3. 16)

Selbstverständlich können alle Seminare auch einzeln besucht werden. Die Seminare sind auf Video verfügbar.

Wir freuen uns, Sie zu diesem spannenden Thema begrüßen zu dürfen.

 

Die Daten in der Übersicht

Wann: Sonntag, 31. Januar 2016 - 15:00 bis ca. 18:00 Uhr (mit Pause)
Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München
Selbskostenbeteiligung: 15 € - Kinder bis 12 Jahren frei - Ermäßigung auf Anfrage

Sprecher: Durch das Seminar leitet der messianisch-konservative Rebbe Baruch Ben Mordechai.

Bitte melden Sie sich direkt bei Schuwa Laschoresch oder mit dem Formular unten an

Herzliche Einladung zu Erew Pessach mit Jeschua 2016/5776, der Pessachfeier, am 29.04.2016 in München

 

Pessach mit Jeschua Jesus Ostern messianische Juden 2016 Muenchen

Pessach, das Fest der Freiheit

Gäste erwartet ein traditioneller Sederabend, mit vielen Liedern, der Pessacherzählung, gutem Essen, Wein, Afikomansuche für die Kinder und viele weitere spannende Traditionen.

 

Sicher finden wir auch Zeit für eine Diskussion und Austausch im persönlichen Gespräch.

Wann: 29.04.2016 - 19:00 Uhr

 

Wo: Mohr-Villa Freimann - Situlistraße 75 - 80939 München

Sprecher: Durch den Abend leitet der messianisch-konservative Rebbe Baruch Ben Mordechai.

 

Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.laschoresch.org/muenchen.html

 

Durch den Abend leitet der messianisch-konservative
Rebbe Baruch ben Mordechai, Berlin.
Der Israeli Rebbe Baruch ben Mordechai lebt seit 1978 in Berlin, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Im März 1997 gründete er den Schuwa LaSchorech Dienst (Zurück zu den Wurzeln), dem er bis heute vorsteht. Sein Anliegen ist, interessierte Menschen mit der jüdischen Wurzel des christlichen Glaubens bekannt zu machen, um die Einheit im Glauben und Erkenntnis zu fördern.
Der Schuwa LaSchoresch Dienst erstreckt sich über ganz Deutschland und ist darüber hinaus in Polen, Österreich und der Schweiz aktiv.
www.laschoresch.org

 

<< Start < Zurück 1 3 4 5 > Ende >>
Seite 1 von 5